Wildpark Gangelt im Kreis Heinsberg

Wildpark Gangelt im Kreis Heinsberg.
Der Wildpark Gangelt nahe der niederländischen Grenze in der Ortschaft Gangelt gelegen, wurde im Jahr 1969 erbaut und bietet heute rund 500 Tieren auf einer Fläche von 45 Hektarn ein Zuhause.

Die Tiere im Wildpark Gangelt werden nicht in Käfigen gehalten, sondern können sich artgerecht bewegen. Zu den großen Attraktionen zählt vor allem die Greifvogelzucht mit Freiflügen von Steinadlern und Falken, aber auch Imkereiführungen und weitere Führungen sind auf Anfrage möglich.

Dammhirsche im Wildpark Gangelt

Im hügeligen Waldgelände nahe der niederländischen Grenze im Kreis Heinsberg finden Sie einen der größten und schönsten Wildparks Europas. Bei einem Streifzug durch das Wildgehege können Sie die europäische Tierwelt in nahezu natürlicher Umgebung und im Wandel der Jahreszeiten entdecken und erleben.

Ideales Familienausflugsziel Wildpark Gangelt im Kreis Heinsberg

Auf Jung und Alt warten faszinierende Erlebnisse mit Braunbären, Luchsen, Wölfen, Hirschen, Rehe, Wildschweinen, Wisente, Elchen, Steinböcken, Murmeltieren, Fischottern, Waschbären, Baummardern, Wildkatzen sowie Adlern, Milanen, Bussarden, Falken und Eulen als Hauptdarsteller.

Lassen Sie sich von den Falknern die Greifvögel des Parks bei der Fütterung und beim Freiflug vorführen! Aber es gibt nicht nur Tiere im 50 Hektar großen Gelände. Unterschiedliche Baum- und Straucharten können auf dem Lehrpfad entdeckt werden.

Wisente im Wildpark Gangelt Niederrhein

Ein Rundweg führt zu über 50 verschiedenen Bäumen und Sträuchern im Wald. Der Kinderzoo sowie ein Abenteuerspielplatz und ganz besonders der alljährliche Nachwuchs machen den Wildpark Gangelt zu einem idealen Familienausflugsziel.

Der Wildpark Gangelt ist immer einen Ausflug wert.

Öffnungszeiten:
Sommer: März – Oktober: 9.00 – 19.00 Uhr
Winter: November – Februar: 9.00 – 17.00 Uhr

Weitere Infos unter: Wildpark Gangelt.

Copyright Fotos: Wildpark Gangelt